Die beste Methode, sich gegen Einbrüche zu schützen, ist eine einbruchssichere Wohnungstür.

Traditionelle Wohnungstüren bieten keinen ausreichenden Schutz

Wohnungseinbrüche sind ein großes Problem in dicht besiedelten Regionen. Die meisten Einbrüche erfolgen durch die Außentür der Wohnung, durch die auch das Diebesgut abtransportiert wird.

Wohnungseinbrüche sind ein großes Problem

Wohnungseinbrüche sind ein großes Problem in den dicht besiedelten Regionen Europas. In einigen Städten gibt es pro Jahr und 1.000 Einwohnern zehn bis fünfzehn Einbrüche. Die meisten dieser Einbrüche erfolgen über die Wohnungstür.

 

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände wird als besonders unbehaglich empfunden. Ein fremder Mensch bricht in die Privatsphäre ein, durchsucht die eigenen privaten Gegenstände und stiehlt Dinge mit hohem persönlichen Wert. Diese Verletzung der persönlichen Integrität wird als sehr beleidigend empfunden. Wohnungseinbrüche werden nur sehr selten aufgeklärt und man erhält die gestohlenen Gegenstände fast nie zurück.

Ein sicheres Schloss allein schützt nicht ausreichend gegen Einbrüche

Ein sicheres Schloss allein schützt nicht ausreichend gegen Einbrüche. Bei traditionellen Wohnungstüren sind Türblatt und Türrahmen meist die schwachen Punkte, an denen der Einbrecher angreift. Mit einem guten Schraubendreher benötigt ein erfahrener Einbrecher oft nur Sekunden, um eine traditionelle Wohnungstür zu öffnen. Es geschieht sehr selten, dass ein Dieb versucht, ein Schloss aufzubrechen. Eine Alarmanlage hat oft einen abschreckenden Effekt und verkürzt die Zeit, in der der Dieb die Wohnung durchsuchen kann. Doch oft hat der Einbrecher die Wohnung mit dem Diebesgut bereits verlassen, bevor jemand auf den Alarm reagiert hat.

Eine einbruchssichere Wohnungstür

Die beste Methode, sich gegen Einbrüche zu schützen, ist eine einbruchssichere Wohnungstür.

Hier sehen Sie alle Vorteile der Sicherheitstüren von Daloc »